020 Wo haben Junge Erwachsene Platz? mit Tobias Wörner (ejwue)

Eigentlich hat Tobi Schlagzeug studiert und war als Musikproduzent tätig, bis ihm aus Versehen eine Gemeindegründung dazwischen kam. 20 Jahre lang hieß die Gemeinde „Jesustreff“ und ist heute als Kesselkirche bekannt. Die Anfangsfrage der Gemeinde war: Wie müsste ein Gottesdienst für Dich sein, damit Du Dich wohlfühlst. Am Namen hing der Erfolg wohl nicht, aber an der Art und Weise wie Jungen Erwachsenen in der Kirche eine Heimat gegeben worden ist.

Nicht mal ne Gemeinde, die von Paulus gegründet worden ist, hat die Zeit überdauert.

Tobias Wörner, Referent ejwue

Heute ist er Referent beim Evangelischen Jugendwerk in Württemberg für Gemeindegründungen mit jungen Erwachsenen. Dort berät und begleitet er Projekte, die sich mit der Schaffung von Gemeinden und Orten für junge Erwachsene beschäftigen. Doch welche Chance haben eigentlich solche Orte innerhalb der kirchlichen Struktur?

Es ist doch gar nicht so schwer ein gutes Angebot zu machen, wir bremsen es halt manchmal aus, weil wir so an unseren alten Dingern hängen.

Tobias Wörner, Referent ejwue

Links:

1 Anmerkung zu “020 Wo haben Junge Erwachsene Platz? mit Tobias Wörner (ejwue)

  1. Thomas Haberbosch

    Hallo Tobias Sauer. Das war ein supercooler Dialog mit Tobi Wörner. Danke für deine tollen Fragen. Tobi kenne ich schon aus der KesselKirche und auch aus diversen Online-Workshops zum Thema Glauben. Der ist bei uns in Stuttgart der absolute Innovationstreiber und begeistert viele junge Leute. Auch mich als 43er im Herzen junggebliebener, evangelischer, gläubiger Stuttgarter hat er total getouched. Ich habe in vorherigen Gemeinde zwar tolle, meist ältere Leute kennen gelernt. Aber in die KesselKirche habe ich mich im Oktober 2020 verliebt und IBASler (ich bin am start) geworden. Hier gibt es tolle YouTube Streams von den GoDis, geniale Musik, lebensrelevante, berührende, humorvolle Predigten und tolle Teams. Ich starte gerade mit 9 – 12 Jährigen Kids in der KesselKirche ein Online Radio Projekte „KesselKirche KinderRadio“ und bekomme dort aus der jungen Gemeinde bspw. vom Social Media Team, den Musikern oder dem Technik-Team tollen Support. Das war bei meiner vorherigen Gemeinde kaum gegeben. Ich bleibe aber der lokalen Gemeinde verbunden und verwirkliche mich aber in der KesselKirche. Mir liegt die Next Generation unserer Kirche, und die jungen Leute & Kids so sehr am Herzen. Ich finde, dass in der Gesellschaft gerade auch in der Corona-Krise der Jungend viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet wurde und zu wenig für sie bewegt wurde. Danke für deinen tollen Podcast. Mach weiter so! Be blessed & schöne Grüße aus Stuttgart, Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.